Philosophie

Meine Philosophie

philosophieDreiundzwanzig Jahre, wie sich das anhört, wie sich das liest.
Eine lange Zeit und doch so schnell vorbei.
Was alles ist passiert, was alles hat sich verändert?
So viel, aber manches ist auch geblieben!

Unsere Tänze, Tänzer, Tänzerinnen und Auftritte sind professioneller geworden, die Qualität hat immer noch Priorität. Und darauf lege ich großen Wert. Es geht nicht darum eine große Show abzuliefern, mir bedeutet jede Authenzität jedes einzelnen Tänzers, jeder einzelnen Tänzerin alles!!!

Qualität im Tanz hat mit dem Mensch der tanzt zu tun, mit seiner Seele, seinen Gefühlen, seinen Schmerzen und Empfindungen, seinen Erfahrungen und Wahrnehmungen.

Der Mensch selbst und sein Körpergefühl und vor allem die Freude am Tanzen stehen in meinem Unterricht nach wie vor an erster Stelle.
Eigene Ideen umsetzen, Eigenes kreieren und tanzen. Das ist für mich Qualität.
Das ist für mich Tanz. Und dabei kommt es nicht auf Perfektion an. Perfekt ist der Tänzer, der es schafft dem Publikum ’sich selbst‘ rüber zu bringen.

Das verstehe ich unter Tanz!

Tanz überlegt nicht
fühlt sich frei
ist allein für sich
träumt“

Zitat einer Schülerin von Körperarbeit und Tanz